Home Veranstaltungen Jazz Alexandra Lehmler Trio – Sans Mots

Alexandra Lehmler Trio – Sans Mots

Corona News: ab Samstag, 4.12., gilt 2 G+ in Rlp, d.h., wer zum Konzert will muss geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Coronatest mitbringen! Ohne die entsprechenden Nachweise ist kein Zutritt möglich. Wer gebooster ist, benötigt keinen Test, muss aber die dritte Impfung nachweisen können. Es gibt das Angebot sich vor der Bühne unter Aufsicht selbst zu testen, die Tests müssen aber mitgebracht werden. Wir haben keine Selbsttests vorrätig!

Alexandra Lehmler – Alt-, Sopran- und Bariton- Saxophone; Mathias Debus – bass, Claus Kiesselbach – vibes

Alexandra Lehmler gilt aktuell als eine der profiliertesten und erfolgreichsten SaxophonistInnen und KomponistInnen in Deutschland. Als neuestes Resultat ihres künstlerischen Schaffens erschien im Frühjahr 2017 ihr mittlerweile 5. Album “Sans Mots” (JAZZNARTS RECORDS). Im Jahre 2014 wurde Alexandra Lehmler mit dem Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Alexandra Lehmler, geboren 1979 in Bad Ems an der Lahn, ausgebildet in Mannheim, Stuttgart und Paris und Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, ist eine der Vorzeigemusikerinnen der deutschen Szene. Eine brillante Überzeugungstäterin mit dem Hang zum Besonderen, die eine sehr persönlichen Balance zwischen Leidenschaft und Ausdruckswillen einerseits und der Sinnlichkeit von Groove und Melodie anstrebt. Die Saxophonistin, die ebenso selbstverständlich den Karawanenklang des Sopransaxophons nutzt wie den flexiblen Biss des Altsaxophons oder das satte Röhren des Baritonsaxophon, sucht sich stets Musiker, die ihren offensiv offenen Zugang teilen. Ihrem Spiel kommt das zugute: Selbstverständlich und selbstbewusst verwendet sie Motive aus der Weltmusik und bewegt sich mit gleicher Überzeugung in minimalistischen oder elektrifizierten Klanglandschaften, die auch einmal düster und rockig werden können, dreckig und derb. Eine Frage nicht von Stilen, nicht des Styles. Eine Frage des Stils, und davon hat sie reichlich

Sans Mots. Ohne Worte! Wenn der Alltag zum einen geprägt wird durch die eigene Familie und zum anderen durch ein kreatives und künstlerisches Schaffen, kommen tagtäglich viele Eindrücke zusammen. Mit Sans Mots ist eine musikalische Hommage an die eigenen Kinder, die Familie, die Skurrilität des Alltags, den täglichen Wahnsinn, das Leben und die Liebe entstanden. Alexandra Lehmler und ihre Musiker brillieren an ihren Instrumenten und zaubern jedem Zuhörer fabelhafte Bilder und Geschichten in die Gedankenwelt. Vom ersten bis zum letzten Ton einfach stimmig – auch ohne Worte.

Alexandra Lehmler war 2013 mit dem Programm „NoBlahBlah“ und 2015 mit „Jazz, Baby!“ in Bingen zu Gast. Am Samstag, dem 04.12.2021 wird sie, begleitet von Mathias Debus (Black Project) am Bass und Claus Kiesselbach (Jazz Against The Machine) am Vibraphon, „Sans Mots“ im Jazzkeller der Binger Bühne präsentieren. Dieses Konzert war eigentlich für den 16.01.21 geplant und musste dem Lockdown weichen…

Ticketbestellung: jazz@bingerbuehne.de. Tickets zu 14 €, ermäßigt 12 €, bis 27 Jahre 7 €. Einlass nur mit entsprechenden Nachweisen “geimpft oder genesen”.

Es gelten die Bestimmungen der aktuellen 28. Corona Bekämpfungsverordnung. Das beinhaltet auch wieder die Maskenpflicht auf allen Wegen!

 

 

 

Datum

04.12.2021
Expired!

Uhrzeit

20:30

Preis

14,00€

Mehr Informationen

Reinhören und -sehen!

Ort

Binger Bühne
Martinstraße 3, 55411 Bingen
Kategorie
Jazzinitiative Bingen e.V.

Veranstalter

Jazzinitiative Bingen e.V.
Reinhören und -sehen!

Nächstes Event

QR Code